Zur Newsübersicht
26. Oktober 2015 19:26 Uhr

Einfluss VW-Abgas-Skandal auf die Preisentwicklung von Edelmetallen

Bedeutende Ereignisse bei international aufgestellten Unternehmen haben oft weitreichende Auswirkungen, nicht nur innerhalb der jeweiligen Branche: Die Angelegenheit, die den Volkswagen-Konzern seit einiger Zeit bedrängt – die Manipulation von Abgaswerten in Fahrzeugen, wirkt sich auch auf den Rohstoffmarkt aus. Der Hintergrund ist der, dass künftig deutlich weniger Dieselmotoren produziert werden sollen. Beim Bau von Dieselmotoren kommt insbesondere ein Edelmetall zum Einsatz: Platin. Konsequenterweise drücken die gegenwärtigen Ereignisse auch auf den Platin-Preis.
Anders verhält es sich hingegen bei Palladium, das vor allem in Katalysatoren verbaut wird. Da zukünftig zu erwarten ist, dass Motoren von Kraftfahrzeugen strengeren Umwelt- und Abgasauflagen unterliegen werden, beflügelt dies entsprechend auch den Preis von Palladium.

Weitere Gewinner sind Gold und nicht zuletzt Silber. Auch dies nicht weiter erstaunlich: Fällt der Preis eines Edelmetalls signifikant, steigt oft derjenige von anderen. Nachdem der Silberpreis in den letzten Jahren eine beispiellose Talfahrt hinter sich hat, erholt er sich nun seit einigen Monaten wieder etwas. Auf einem Rekordhoch ist momentan die Anzahl der Käufe und Verkäufe von Silbermünzen, besonders in den USA. Einige Münzprägeanstalten haben gar Lieferengpässe. Es scheint, dass der freie Fall des Silberpreises insbesondere seit Mai 2015 vorerst ein Ende gefunden hat.